Pressearchiv

12.02.2014

Senioren-Union bei Junger Union

Der Landesvorsitzende der Senioren Union Baden-Württemberg, Prof. Dr. Wolfgang von Stetten, referierte bei einer Abendveranstaltung, zu der die Senioren Union und die Junge Union Ostalb eingeladen hatten.

Schwäbische Post - Für die Politik von Angela Merkel fand von Stetten lobende Worte: „Nie zuvor hatten wir eine so hohe Zahl an Beschäftigten. Noch nie ging es uns besser.“ Es gebe keinen Grund, pessimistisch zu sein. Zudem verteidigte von Stetten die Bundeswehrreform. Kritisch sieht er hingegen die Rentenreform der neuen Bundesregierung. Die von Gerhard Schröder eingeführte Rente mit einem Renteneintrittsalter von 67 Jahren sei grundsätzlich richtig gewesen. „Wenn das Renteneintrittsalter aber auf 63 Jahren gesenkt wird, dann bitte nur, wenn wirklich 45 Arbeitsjahre vorliegen“, forderte von Stetten. Auch die grün-rote Landesregierung kritisierte er massiv. So sei beispielsweise die Polizeireform komplett unsinnig. Auch investiere die Landesregierung zu wenig in Infrastruktur.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon